8 Tipps für die richtige Bedienung deiner Bandsäge

Die Bandsäge zu beherrschen ist immer eine kleine Herausforderung. Sowohl in Sachen Sicherheit, als auch durch die eigenen Ansprüche an ein akkurates Schnittergebnis gibt es einige Dinge zu beachten, wenn du mit einer Bandsäge arbeitest.

Wir haben wir ein paar wichtige Regeln und Tipps zusammengestellt:

  1. Feste Auflage
    Es versteht sich von selbst, dass dein Werkstück stets sicher und fest auf dem Sägetisch aufliegen sollte. Dies ist vorallem bei Rundhölzern mit keiner planen Auflagefläche zu berücksichtigen.
  2. Saubere Werkstücke verwenden
    Bei verschmutzten Werkstücken lohnt es sich, vorher den Dreck etwas abzukehren. Das hält dein Sägeband und auch deine Bandsäge selbst sauber
  3. Rollbock bei langen Werkstücken verwenden
    Bei besonders langem Material solltest du auf der Annahmeseite einen Rollbock als zusätzliche Auflage verwenden. Das erhöht nicht nur die Sicherheit, sondern verschafft dir auch ein präziseres Schnittergebnis.
  4. Abstand zum Bandsägeblatt

    Genügend Abstand zwischen Fingern und Sägeblatt ist wichtig. Nutze gegebenenfalls einen Schiebestock.

    Genügend Abstand zum Sägeblatt
    Deine Hände sollten mindestens 10cm Abstand zum Sägeblatt einhalten. Gegebenenfalls greifst du besser auf einen Schiebestock zurück.

  5. Spanfreie Laufräder
    Der Belag der Laufräder – insbesondere das untere Laufrad – sollte immer speziell spanfrei sein.
  6. Pause einlegen
    Bei langen Sessions solltest du zwischenzeitlich immer mal eine kleine Pause einlegen um dein Sägeblatt nicht übermäßig zu überhitzen und somit den Verschleiß in die Höhe zu treiben
  7. Stumpfe Bänder auswechseln
    Man redet im Fachjargon vom Bänder quälen, wenn sie bereits verlaufen und über ihre Zeit hinaus benutzt werden. Das kann zu kleinen Haarrissen und schlimmstenfalls zum Zerbrechen des Sägebandes führen. Deswegen solltest du stumpfe Bandsägebänder zeitnah und konsequent auswechseln.
  8. Bänder entspannen
    Nach der getanen Arbeit mit der Bandsäge ist es von Vorteil, die Sägebänder leicht zu entspannen. Dazu einfach die Umlenkrollen etwas lockern.

Extra-Tipps für kurze Sägebänder

Bei kompakten Bandsägen, die Sägeblätter von teilweise unter 2 Metern verwenden, solltest du insbesondere noch auf folgende Dinge achten:

  • Dein Sägeband sollten nicht zu stark gespannt sein
  • Lege bei längeren Sessions öfter mal eine Pause ein. Durch das kurze Band wird jede Stelle öfter in Anspruch genommen und strapaziert. Dadurch werden sie heiß und verschleißen vorzeitig.
  • Aus eben diesem Grund solltest du auch zu hochwertigen Premium-Sägebändern greifen
  • Dein Sägeband sollte sich selbstständig in dein Werkstück ziehen – ohne dass du überdurchschnittlich großen Druck ausüben musst. Dieser könnte nämlich zum Reissen des Bandes führen.

Wir freuen uns über deine Meinung zum Thema:


Wir freuen uns über deine Meinung zum Thema:

Begriffe nach denen auch gesucht wurde:

was macht man mit einer bandsäge Sägeband entspannen was passiert wenn das saegeblatt nicht gespannt ist bei bandsaege