6 Tipps für die Umlenkrollen deiner Bandsäge

Bandsäge Umlenkrollen

Die Umlenkrollen deiner Bandsäge sollten stets auf reibungsfreien Lauf und Sauberkeit geprüft werden.

Umlenkrollen sind die wichtigsten Elemente bei einer Bandsäge. Ein unruhiger Lauf, ein Verlaufen oder gar Reissen deines Bandsägeblattes lässt sich in vielen Fällen auf falsch justierte oder gehandhabte Umlenkrollen zurückführen.

Um dir jederzeit ein sauberes Schnittergebnis zu ermöglichen, sowie die Langlebigkeit deiner Bandsägeblätter und die Sicherheit zu wahren, schauen wir uns jetzt mal an, wie du am besten mit den Umlenkrollen deiner Bandsäge umgehst und Fehler analysierst:

  1. Wenn du einen Flansch benutzt, darf der Bandrücken deines Sägebandes nicht direkt anliegen. Dein Sägeband könnte sonst beschädigt werden.
  2. Auch die Zähne deines Bandsägeblattes sollten frei laufen und nicht die Auflage berühren. Sonst können die Zähne beschädigt werden.
  3. Stelle deine Umlenkrollen so ein, dass dein Sägeband gleichmäßig und ruhig geführt wird.
  4. Holzteile, Splitter, Staub und Rückstände können mit der Zeit sich auf den Belägen festsetzen und die gleichmäßige Führung beeinträchtigen oder dein Sägeband sogar beschädigen. Achte deshalb immer darauf, mäßig bis stark verschmutzte Werkstücke vorher abzukehren und deine Auflagen regelmäßig zu prüfen bzw. zu reinigen.
  5. Beschädigte Lager führen zu einem unruhigen Lauf und damit zu einem unsauberen Schnittergebnis. Deswegen solltest du solche defekte Lager sofort austauschen.
  6. Ebenso raten wir, beschädigte Auflagen zeitnah zu tauschen. Eine der optimalen Lösungen ist die Verwendung von Kork.

Wir freuen uns über deine Meinung zum Thema:


Wir freuen uns über deine Meinung zum Thema:

Begriffe nach denen auch gesucht wurde:

metabo bandsäge gebraucht metabo bandsaege umlenkrollen spannung bandsäge